Alle Best Sellers
  • Banner

EMD Locomotive DDA40X / Western Pacific Rail Road als 3D Modell​ XXL

2503
Modellgrösse:850 x 90 x 145 mm
Anzahl der Bauteile:

 
Achtung:
Nur für geübte Bauer mit guten 3D Vorstellungen.
Modell benötigt Leim zum Zusammenbauen.
Sind Sie dem gewachsen? Dann viel vergnügen.

134,85 CHF
inkl. MwSt.
Menge
Nur auf Bestellung, werden innerhalb 7-10 Tagen geliefert

Beschreibung

Electro-Motive Diesel, Inc., auch als "EMD" bezeichnet, ist über seine hundertprozentige Tochtergesellschaft „Progress Rail Services Corporation“ in den Caterpillar Konzern integriert. Das Unternehmen entwirft, produziert und vertreibt dieselelektrische Lokomotiven und Dieselmotoren unter der Marke Electro-Motive Diesel. EMD bietet ein umfangreiches Sortiment an Lokomotivprodukten für die Bahnindustrie.
Electro-Motive Diesel, Inc. geht auf die 1922 gegründete Electro-Motive Engineering Corporation zurück. 1930 erwarb die General Motors Corporation die Winton Engine Co. und Wintons Hauptkunden von Benzinmotoren, die Electro-Motive Corporation, eine Benzin- Elektroautohersteller, der beide am 1. Januar 1941 zur Electro-Motive Division (EMD) von GM zusammenfasst.

Im Jahr 2005 verkaufte GM EMD an Greenbriar Equity Group LLC und Berkshire Partners LLC, die Electro-Motive Diesel, Inc. gründeten, um den Kauf zu erleichtern. Am 2. August 2010 schloss die Progress Rail Services Corporation den Kauf von Electro-Motive Diesel, Inc. von Greenbriar, Berkshire, et al. Damit ist Electro-Motive Diesel, Inc. eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Progress Rail Services Corporation.

Der Hauptsitz, die technischen Einrichtungen und die Teilefertigung von EMD befinden sich physisch in McCook, Illinois. Die Endmontage von EMD befand sich bis zur Schließung des Werks im Februar 2012 in London, Ontario, Kanada. Ende 2011 wurde in Muncie, Indiana, ein neuer Montagestandort eröffnet. EMD betreibt eine Wartungs-, Umbau- und Überholungsanlage für Traktionsmotoren in San Luis Potosí, Mexiko.

Im Jahr 2008 beschäftigte EMD rund 3.260 Mitarbeiter. Im Jahr 2010 hielt EMD in Nordamerika rund 30 Prozent des Marktes für dieselelektrische Lokomotiven.
Unser Model einer von EMD gebauten Lokomotive zeigt die Baunummer 6925 der Western Pacific Railroad (abgekürzt WP) ist eine ehemalige Eisenbahngesellschaft in den Vereinigten Staaten. Sie betrieb eine Hauptstrecke von Salt Lake City nach San Francisco und zahlreiche Zweigstrecken in Kalifornien, die teilweise Tochtergesellschaften, wie beispielsweise der Sacramento Northern Railway, der Tidewater Southern Railway, der Indian Valley Railroad und der Deep Creek Railroad gehörten.
Das Modell ist aus 185 Teilen aufgebaut und gibt das Original sehr gut wieder. Jeder der sich für die Nordamerikanischen Eisenbahnen interessiert wird mit diesem Modell einen einzigartigen Blickfang in seiner Sammlung haben.

Historie der DDA40X Baureihe
Der erste DDA40X, Baunummer 6900, wurde im April 1969 ausgeliefert, um an den Feierlichkeiten zum hundertjährigen Jubiläum der Fertigstellung der ersten Transcontinental Railroad mit der "Gold Spike Limited" teilzunehmen. es kam am Morgen des 10. Mai 1969 in Salt Lake City, Utah an. Zwischen Juni 1969 und September 1971 wurden 46 weitere gebaut, die von 6901 bis 6946 nummeriert waren.
Der DDA40X ist 30 m lang. Die Rahmen wurden von einem externen Auftragnehmer, der John Mohr Company aus Chicago, hergestellt, da sie für die EMD-Fabrik zu groß waren. Der Einsatz von mehr als einer Antriebsmaschine in einer einzelnen Lokomotive war nicht neu; Die E-Serie war eine beliebte zweimotorige Lokomotive, und Baldwin hatte eine Lokomotive mit vier Dieselmotoren hergestellt (aber nicht verkauft).
Das "X" in der Modellnummer stand für experimentell, da DDA40X Centennials Prüfstände für Technologien waren, die in zukünftige EMD-Produkte einfließen würden. UP verwendete diese Lokomotiven jedoch häufig, um schwere Güter zu warten. Jede Einheit lief erfolgreich rund 3,2 Millionen Kilometer (2 Millionen Meilen), bevor sie 1985 aus dem Revenue Service ausgeschieden war. Die modularen elektronischen Steuerungssysteme, die später in EMD Dash-2-Modellen verwendet wurden, wurden erstmals beim DDA40X und beim 4200 HP SD45X eingesetzt. Alle DDA40X-Einheiten enthielten eine neue Lasttestschaltung, deren dynamische Bremswiderstände es den Einheiten ermöglichten, Lasttests ohne streckenseitige Lasttestbox durchzuführen.

Der DDA40X war mit breiten Kabinen wie F45- und FP45-Passagierlokomotiven ausgestattet, die der von Canadian National 1973 eingeführten kanadischen Komfortkabine oberflächlich ähnelten, jedoch nicht über die strukturellen Verstärkungen künftiger Breitkabinen verfügten.
Weitere Versuche wurden während der Lebensdauer dieser Lokomotiven durchgeführt. Einige der Einheiten waren mit Luftangriffssirenen von Federal Signal Thunderbolt ausgestattet, um das streckenseitige Personal außerhalb der Bahnübergänge zu warnen. Die Ergebnisse wurden jedoch berücksichtigt. Ein weiterer Test umfasste modulare elektrische Komponenten, was erfolgreich war. Dies erleichterte die Diagnose elektrischer Probleme. Diese Modifikationen wurden in allen zukünftigen von EMD gebauten Lokomotiven verwendet. Das Getriebe war 59:18 und erlaubte 80 Meilen pro Stunde in Güterzügen.

Trotz ihrer hervorragenden Leistung und relativ guten Effizienz war die Wartung dieser Einheiten immer noch sehr kostspielig, was die Union Pacific letztendlich dazu veranlasste, sie 1984 in den Ruhestand zu versetzen. Alle wurden 1986 in den Ruhestand versetzt. Elf DDA40X-Einheiten werden von verschiedenen Museen aufbewahrt, während eine andere Einheit als Ersatzteilquelle für andere Lokomotiven überlebt. Die Baunummer 6936, die einzige Maschine die sich noch im Besitz der Union Pacific ist und wird für den Ausflugservice eingesetzt.

Bitte beachten Sie, dass dieser Bausatz kein Kinderspielzeug darstellt und sich nur bedingt „bespielen“ lässt.
Bitte halten Sie die Gegenstände von kleinen Kindern unter 6 Jahren fern. Es beinhaltet Kleinteile, die abbrechen und verschluckt werden können. Wir deklarieren das Modell daher als Puzzle oder Dekoration

Artikelbeschreibung:
Material: 4mm Holz
Abmessungen ca. in cm: (L x B x H)  85 x 9 x 14,5
Gewicht ca: 1.5 kg
Inhalt: 1 x gelaserter Bausatz mit 186 Teilen / Aufbauanleitung

Wird als Bausatz geliefert. Dieser muss von Ihnen zusammengesetzt werden.
Es wird kein Werkzeug benötigt. Die Teile müssen mit Leim verklebt werden.
Der Bausatz ist aus Holz und wurde gelasert. Dies führt dazu, dass die Ränder leicht verbrannt aussehen und Ruß- oder Schmauchspuren auf dem Holz zurückbleiben können. Diese lassen sich aber mit feinem Schmirgelpapier leicht beseitigen.
Alle Bauteile sind so gelasert, dass es eine „schöne“ Vorderseite und eine herstellungsbedingt leicht angerußte Rückseite gibt.
Tipp: Achten Sie darauf, dass die „gute“ Seite immer die Sichtseite ist. Die Ruß- oder Schmauchspuren sowie der Umstand, dass es sich bei Holz um ein Naturprodukt handelt, das von physikalischen Gesetzen wie Temperatur und Luftfeuchtigkeit maßgeblich beeinflusst wird, führt manchmal zu gewissen Einschränkungen bei der Beschaffenheit der Produkte.
Wir bieten sorgfältigste Materialauswahl und modernste Fertigungsmethoden; trotzdem muss man bei Holz die dargestellten Besonderheiten und unbeeinflussbaren Eigenarten, die in der Praxis des öfteren zu beobachten sind, akzeptieren – deshalb können diese auch nicht vom Käufer als Materialfehler reklamiert werde

Produkt Details
CWWH
2503

Datenblatt

Anz. Teile
100-199
Hersteller Nr.
6629
Zubehör

Referenz: 2000-1

Geistlich Holzleim Miracol 13F2 Express

Schnelltrocknender Holzleim Geeignet für alle üblichen Holzarten Mit langer offener Zeit und kurzer Presszeit Einfach und sauber zu verarbeiten Lösemittelfrei Anwendungsbereich: Innen Inhalt 100 g

Preis 4,90 CHF
Mehr
Sofort verfügbar

Referenz: 2000-2

Pattex Kleber Express 75 g Holz

Geeignete Oberflächen: Holz Packungsgrösse: 75 g Inhaltsstoffe: 1,2-Benzisothiazol-3(2H)-onPolyvinylacetat-Dispersion, Isothiazolinongemisch 3:1 (CIT/MIT) Farbe: Transparent Art: Kleber

Preis 4,20 CHF
Mehr
Sofort verfügbar
11 andere Produkte der gleichen Kategorie: